Sorge um Rückgang der HIV-Tests in der Corona-Pandemie

Magdeburg (dpa) - Der Landesgeschäftsführer der Aids-Hilfe Sachsen-Anhalt, Sven Warminsky, ist besorgt über die deutlich geringere Zahl von HIV-Tests in der Corona-Pandemie. „Es wird nach wie vor weniger getestet“, sagte Warminsky in Magdeburg. Die Gesundheitsämter hätten ihre Angebote in der Corona-Pandemie teils eingeschränkt, zudem scheuten viele den Weg zum Arzt. Je höher die Corona-Zahlen seien, desto weniger werde auf HIV und Geschlechtskrankheiten getestet. 

mehr lesen 0 Kommentare

Stellungnahme

Hans-Thomas Tillschneider
Hans-Thomas Tillschneider

Stellungnahme zum Facebook-Posting des AfD-Landtagsabgeordneten Hans-Thomas Tillschneider

 

In einem Facebook-Posting des sachsen-anhaltischen AfD-Landtagsabgeordneten Hans-Thomas Tillschneider vom 07. Dezember 2018, mit der Überschrift „Die rote Schleife kann mir gestohlen bleiben!“, echauffiert sich der Landtagsabgeordnete über die unaufgeforderte Zusendung einer "Solidaritätsschleife für AIDS erkrankte".

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der neue HIV-Selbsttest senkt Hemmschwelle

In Sachsen-Anhalt haben sich im vergangenen Jahr erstmal seit vielen Jahren weniger Menschen mit dem HI-Virus angesteckt, als in den Jahren zuvor. Das geht aus den neusten Zahlen -anlässlich des Welt-AIDS-Tags am 01. Dezember 2018- des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. 

 

mehr lesen 0 Kommentare